Verein zur Beratung und Begleitung
älterer und verwirrter Menschen
und ihrer Angehörigen e.V.

Psychosoziale Gruppenarbeit

ELLEN BOSCHMANN, STEFANIE FRITZ
Die Erlebnisgruppe - ein psychosoziales Gruppenangebot für Menschen mit Demenz
Die Erlebnisgruppe für jüngere dementiell erkrankte Männer ist ein Förderangebot für Frühbetroffene in Kombination mit einer angeleiteten Selbsthilfegruppe für deren Ehefrauen unter der Leitung der Beratungsstelle Viva. Über Beratungskontakte entstand vor zwei Jahren die Erlebnisgruppe für jüngere demenzkranke Männer im Alter von ca. 60 – 70 Jahren aus dem Wunsch heraus, sich in angstfreier Atmosphäre zu beschäftigen und noch etwas "Schönes" erleben zu können. Auch die Ehefrauen waren an aktiver Freizeitgestaltung ihrer Ehepartner interessiert, da auch sie spüren, wie deren Lebensfreude unter dem Druck der Krankheit verschwindet.
Die Gruppe besteht derzeit aus sieben Männern und zwei Sozialarbeitern als Gruppenleitung. Die Gruppe trifft sich jede Woche am gleichen Tag zu gleicher Zeit am gleichen Ort von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr. Für demente Menschen hat das sich regelmäßig Wiederholende eine besondere Bedeutung, da die Wiederholung Denkprozesse im Gehirn einspurt. Die immergleiche Abfolge von Planung und Aktion und die Kontinuität sowohl der Bezugspersonen als auch der Gruppenmitglieder hat zur Folge, daß eine Vertrautheit entsteht, der den Gruppenteilnehmern Erinnerung ermöglicht und sie ermutigt zu sprechen.
In der Erlebnisgruppe kommen die "Behandlung ohne Pillen" sowie die Entschleunigung als grundlegende Haltung zum Tragen. Wie alle kognitiven Verfahren erweisen sich Gedächtnistraining und Erinnerungstherapie dann als besonders erfolgreich, wenn individuell alltagnahes oder biografie-relevantes Wissen reaktiviert werden. Das sind bei uns die Erinnerungen an unsere Ausflüge zu Örtlichkeiten, die oft ein Teil der Lebensgeschichte sind.
Für die Ehefrauen wird vierteljährlich ein "Workshop" mit einem von ihnen gewünschten Themenschwerpunkt angeboten. Dafür wird ein geeigneter Fachreferent eingeladen. In dem vertrauten Rahmen entsteht auch unter den Ehefrauen ein Klima der Offenheit, in dem sie ihre Erfahrungen austauschen und auf Einzelaspekte eingegangen werden kann. So ist z.B. unser nächstes Workshopthema "Urlaubsmöglichkeiten mit oder ohne den kranken Ehepartner – pro und contra".
Die Teilnehmer der Gruppe zahlen pro Treffen 10 € als Aufwandsentschädigung für die Raummiete und Materialkosten wie Getränke, Infomaterial u.ä..
Die Personalkosten für die Leitung der Gruppe sowie für die psychosoziale Fachberatung der Angehörigen werden derzeit durch den Verein zur Beratung und Begleitung älterer und verwirrter Menschen und ihrer Angehörigen e.V. getragen.
© 2005-2018 VIVA
nach oben